header

Geschichte

Geschichte des Instituts für Immunologie

1972
Beginn der Lehre auf dem Gebiet der Immunologie in Rostock mit einer Vorlesung Immunchemie im Rahmen des Lehrprogramms des Instituts für Physiologische Chemie

1974
Einrichtung eines Lehrstuhls für Immunologie (der erste in der DDR überhaupt) und Etablierung der Forschungsabteilung Immunologie innerhalb des Instituts für Physiologische Chemie. Erster Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. H. Friemel

1976
Einführung des Lehrfaches Medizinische Immunologie

1978
Einführung des Facharztes für Immunologie

1984
Aus der Forschungsabteilung Immunologie des Instituts für Physiologische Chemie geht das Institut für Immunologie hervor. Erster Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. H. Friemel

1993-1995
Kommissarische Leitung des Instituts für Immunologie durch Dozent Dr. H. Köhler

1995
Wiederbesetzung des Lehrstuhls für Immunologie. Lehrstuhlinhaber seit 1995: Prof. Dr. H.-J. Thiesen

1999
Gründung des Proteom-Zentrums Rostock unter Leitung von Prof. Dr. med. H.-J. Thiesen

2000
Einrichtung der ersten Professur für Proteomforschung in Deutschland. Inhaber: Prof. Dr. M. O. Glocker